Symbolbedeutung - das Symbol Keltenknoten

Steckbrief zum Symbol Keltenknoten

Was ist ein Keltenknoten?

Der Begriff "Keltenknoten" fasst eine Reihe von Knoten und stilisierten grafischen Darstellungen von Knoten zusammen, die in der keltischen Ausrichtungen der "insular art" verbreitet waren. Es wurden insgesamt 8 Grundmuster in historischen Monumenten gefunden. Meistens sind diese als Endlosknoten ausgeführt. Keltenknoten wurden unter anderem auf Kreuzen und anderen christlichen Monumenten, auf Metallgegenständen wie Kelchen und in Manuskripten dargestellt.

Auch in anderen Kulturen wurden immer wieder geflochtene Muster dargestellt. Die charakteristische Darstellungsweise des keltischen Knotens hat ihre Anfänge in Norditalien und im südlichen Gallien. Im 7. Jahrhundert breitete sie sich nach Irland aus und ist dort fester Bestandteil des kulturellen Erbes geworden.

 

Wofür steht der Keltenknoten?

Der Keltenknoten steht im übertragenen Sinne für Allverbundenheit oder Weltverbundenheit. Auf dieser Verbundenheit basiert auch die Auslegung als "Brücke der Weisheit".

Die Kreuzungen im Keltenknoten können als Knotenpunkte im Leben verstanden werden. In diesem Fall stellt der Verlauf des Fadens den Lebensweg dar. In unterschiedlicher Art und Weise bereist so die inkarnierte Seele immer wieder den geschwungenen Verlauf des Knotenwerks. Ein Zeichen der Unendlichkeit - für den immer wiederkehrenden Zyklus von Geburt und Wiedergeburt...

Praxistipp

Der Keltenknoten als Wandbild trägt die Allverbundenheit in Deine Umgebung.

Wandbilder mit Keltenknoten findet Ihr in der Rubrik Wandbilder mit Symbol auf dieser Homepage.